Bratenklau im YCRhd

Im YCRhd ist kein Braten sicher, denn anlässlich des Höhepunkts der närrischen Jahreszeit lebt am “gumpiga Donnerstag” der alte Brauchtum des sogenannten “Bratenklauens” wieder auf. Unsere Überwachungskamera hat den Bratendieb auf frischer Tat ertappt.

IMG_2371_1

Herbert bereitete einen tollen Braten vor, der dann von einem anderen Mitglied gestohlen wurde. Gemeinsam konnte der Dieb gefasst werden und der Braten anschließend verspeist werden.

IMG_2372

Das “Bratenklauen” ist tatsächlich schon ein sehr alter Brauch und reicht bis ins dreizehnte Jahrhundert zurück. Damals war es den Narren erlaubt, vor Beginn der Fastnacht Braten aus der Klosterküche zu stehlen und zu essen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.